Erfolgreiches Kickerturnier der Altherren-Fußballer vom RSV Schwelentrup

Die Gewinner: „Hille“, „Auge“ und „Kalle“
(von links) Friedrich Hildebrand, Christoph Vieregge und Karl-Heinz Dürschke

Austragungsort der traditionellen Veranstaltung war das  Vereinslokal „Bürgerkeller“ in Schwelentrup. Sie fand mit 16 aktiven Kickern auch in diesem Jahr eine sehr gute Resonanz. Für die Organisation waren die Festausschussmitglieder Willy Ostmann und Berni Utke zuständig. Durch die Turnierleitung  wurden die Doppelpaarungen immer neu ausgelost und zusammengestellt. Sieger eines Spiels war das Team, das als erstes sechs Tore erzielt hatte. Die spannenden Wettkämpfe dauerten vier Stunden, es wurden für jeden Spieler 8 Runden ausgespielt. Die Begegnungen fanden in einem sportlich fairen Rahmen statt, so dass die Turnierleitung keine Probleme mit der Ausrichtung und Durchführung hatte. Eindeutiger und ungeschlagener Gewinner des Turniers wurde „Hille“ Friedrich Hildebrand, der mit einem Schinken  belohnt wurde. Den zweiten Preis, eine Mettwurst, erhielt „Auge“ Christoph Vieregge. Spannend war die Auswertung des 3. Platzes, da zwei Spieler jeweils 6 Spiele gewonnen hatten. Somit musste  das Torverhältnis für die weiteren Platzierungen entscheiden. „Kalle“ Karl-Heinz Dürschke wurde dritter Sieger und konnte einen „Haustropfen“ entgegen nehmen. Erfreut über die Veranstaltung zeigte sich auch Alt-Herrenwart  Joachim Stehle, der auch die Preise beschafft hatte. Nach den Aktivitäten stärkte man sich an dem ausgezeichneten „Schnitzelbuffet des Bürgerkellers“. Ein besonderes Lob erhielt Köchin Ulla Beyer, die ihr Können wieder unter Beweis gestellt hatte. Anschließend verbrachte man noch einige schöne Stunden zusammen im Vereinslokal des RSV. Auf dem Foto die Teilnehmer des Kickerturniers  mit den Organisatoren Willy Ostmann (ganz links) und Berni Utke (ganz rechts).

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.