109 Teilnehmer und 63 Sportabzeichen
Die Jahreshauptversammlung des RSV Schwelentrup beeindruckte durch zwei Zahlen. Für einen Verein mit 393 Mitgliedern war das Interesse an dieser Versammlung mit 109 Teilnehmern riesengroß. Auch die 63 abgenommenen Sportabzeichen sind für den Verein ein großer Erfolg.

Der 1. Vorsitzende Jens Sommer begrüßte am Samstag, den 11.01.2014 die Vereinsmitglieder in der Sporthalle am Bergstadion. Er bedankte sich bei seinen Vorstandsmitgliedern für die gemeinsame Arbeit im zurückliegenden Jahr und wünschte allen Anwesenden ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2014 Ein Grußwort richtete die stellvertretende Bürgermeisterin der Gemeinde Dörentrup, Irmlinde Nolting an die Versammlung.

In seinem vorgetragenen Geschäftsbericht schilderte der 1. Vorsitzende die Aktivitäten des Sportvereines im Jahr 2013. Als gesellige Veranstaltungen waren zu nennen das Osterfeuer, die Familien-Himmelfahrtswanderung, die Seniorenfahrt zur Freilichtbühne Bellenberg und das dreitägige Vereinsfest im September. Aber zwei andere Ereignisse prägten die Vereinsarbeit im letzten Jahr:

  • Nach 16 Jahren rollt wieder der Fußball auf dem Bergstadion. Eine Herrenmannschaft nimmt wieder am Spielbetrieb in der Kreisliga C teil. In der Winterpause steht sie auf einen guten zweiten Tabellenplatz. Durch den regelmäßen Spielbetrieb auf dem Bergstadion sind die Vereinsaktivitäten deutlich gestiegen.
  • Außerdem wird in diesem Jahr auf dem Gelände des Sportplatzes ein Soccerfield errichtet werden. Gemeinsam mit dem Spielplatz an der Stallscheune wird die Attraktivität des Dorfes deutlich gesteigert. Beide sind durch den neuen Fußweg zum Sportplatz miteinander verbunden.

Des Weiteren erwähnte der 1. Vorsitzende, dass die Treppe zum Sportplatz in diesem Jahr durch die Gemeinde erneuert wird. Dieses hatte auch schon Frau Nolting in Ihrem Grußwort erwähnt. Zum Schluss sind noch die Termine der Schwelentruper Veranstaltungen 2014 bekannt gegeben worden. Das Vereinsfest soll dieses Jahr um 4 Wochen nach vorne gelegt werden.

Der Kassenbericht wurde durch eine Power-Point Präsentation dargestellt. Die finanzielle Situation im RSV kann als solide bezeichnet werden.

Als nächster Punkt auf der Tagesordnung standen die Ehrungen. Acht neue Ehrenmitglieder ernannte Jens Sommer. Für 50 Jahre Vereinsmitgliedschaft und einem Mindestalter von 70 wurden geehrt: Willi Jungblut, Willi Beer, Heinz Günter Petig, Ulrich Wiemann, Friedhelm Wolf, Friedrich Düwel, Karl Eikermann und Richard Schäfer. Außerdem überreichte der 1. Vorsitzende den Sportkammeraden Bernhard Vieregge für 50 Jahr Mitgliedschaft ein Präsent. Des Weiteren nahmen 14 Vereinsmitglieder die goldene Vereinsnadel entgegen. Gefolgt von 18 Sportkammeraden, die die silberne Nadel überreicht bekamen. Sportabzeichenprüfer Bernhard Utke berichtete über die Reform des Sportabzeichens. Außerdem ließ er 45 Jahr Sportabzeichentreff im RSV Revue passieren. Dann wurde die große Anzahl der Abzeichen überreicht. Selbst der komplett engere Vorstand hatte im vergangenen Jahr diese Anforderungen bewältigt. Auch das Familiensportabzeichen der Familie Jungblut mit 3 teilnehmenden Generationen war hervorzuheben.

Bei den anstehenden Vorstandswahlen sind folgende Personen gewählt worden:
Jens Sommer ( 1.Vorsitzender ), Klaus-Dieter Stehle ( 2. Vorsitzender ), Christian Weiher( Geschäftsführer und Sozialwart ) und Rainer Fornefeld als Hauptkassierer. Als 2.stellvertretender Vorsitzender wurde Rudi Eppinger gewählt. Der komplette Ältestenrat wurde durch 4 Personen neu besetzt. Die drei langjähren Mitglieder mussten schwerens Herzens Ihr Amt niederlegen. Alle anderen Übungsleiter und Funktionäre wurden in Ihrem Amt bestätigt.

Nach knapp über 2 Stunden endete die Versammlung mit dem Vereinslied „Grün und Weiß“. Anschließend fand noch ein gemütlicher Teil statt.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.